Skip to main content

Nikon d500 vs. d7200 – zwei tolle Kameras im Vergleich

Welche Spiegelreflexkamera solltest du wählen – Nikon d500 vs d7200

12
Nikon D7200 Nikon D500
Modell Nikon D7200Nikon D500
Preis

900,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.594,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Auflösung (Megapixel)2420.7
Fokuspunkte51153
Lichtempfindlichkeit (ISO)1024001640000
max. Serienaufnahme (fps)610
Videoauflösung10802160
Gewicht (g)675860
Klappbildschirm
Touch Screen
Preis

900,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.594,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
bei Amazon!bei Amazon!

Bei diesen beiden Modellen handelt es sich um spezielle Kameras, welche sehr gerne von professionellen Fotografen verwendet werden. Aber auch Hobby Fotografen greifen gerne zu diesen Produkten. Kein Wunder, ist Nikon doch ein sehr guter und auch bekannter Hersteller in diesem Bereich. Nikon ist bekannt für seine hervorragende Qualität, weswegen ein Vergleich von der Nikon d500 vs. d7200 angestrebt wurde.

Zuerst möchten wir kurz auf das Erscheinungsdatum eingehen. So wurde die Nikon d7200 bereits ein Jahr vor der Nikon d500 auf den Markt gebracht. Du solltest Dich somit nicht von der Bezeichnung der Kamera täuschen lassen. Eine hohe Nummer bedeutet in diesem Zusammenhang nicht gleich ein neueres Modell.

großer Preisunterschied

Nikon d500 vs. d7200Besonders auffällig ist der Preis. Im Vergleich von der Nikon d500 vs. d7200 konnten wir feststellen, dass es einen immensen Unterschied in diesem Bereich gibt. Die Nikon d7200 liegt schon etwas höher im Preis, als andere Modelle dieser Art. Aber die Nikon d500 schlägt dann weitgehend alles

Ein Preis, der schon nicht ohne ist – wie man so schön sagt. Hier solltest Du Dir wirklich gut überlegen, ob es Dir das Geld wert ist. Speziell dann, wenn Du „nur“ ein Hobby Fotograf bist.

Auffällig ist zudem auch der Speichersteckplatz. Bei der d500 findest Du nur einen Steckplatz, bei der Nikon d7200 jedoch zwei. Zudem unterstützt das letzte genannte Produkt wesentlich mehr Formate, als es die Nikon d500 macht. Wobei man eher denken möchte, dass ja die teure Nikon d500 wesentlich mehr Eigenschaften und Besonderheiten aufweist. Dem ist in diesem Zusammenhang jedoch nicht so.

der Autofokus bei beiden Kameras

Auch sofort ins Auge springt der Fokus – ein Aspekt, der sehr wichtig ist. So verfügen beide Kameras in unserem Vergleich über eine Phasenerkennung. Doch liegt hier ein sehr großer Unterschied zwischen den Fokuspunkten der einzelnen Kameras. So weist die Nikon d7200 bereits mit 51 Fokuspunkten schon eine relativ gute Zahl auf. Doch übertrifft die d500 diese um Längen. Immerhin hat diese Kamera 153 Fokuspunkte. Ein Aspekt, der eben genau für die große Beliebtheit bei professionellen Fotografen sorgt.

Was erst auf den zweiten Blick auffällt, ist der Blitz. So konnten wir beim Vergleich Nikon d500 vs. Nikon d7200 sehen, dass das erst genannte Produkt keinen eingebauten Blitz aufweist.
Die Lebensdauer der Batterie hingegen ist bei beiden Kameras so ziemlich gleich aufgebaut. So kannst Du mit der Nikon d500 1240 Aufnahmen tätigen und mit der Nikon d7200 1110 Aufnahmen. Dies ist schon eine recht gute Anzahl an Aufnahmen, welche Du machen kannst.

Auf sticht sofort ins Auge, dass im Vergleich die teure Nikon d500 bereits über eine GPS Funktion verfügt, die Nikon d7200 hingegen noch nicht.
Natürlich spielt aber auch die Optik eine sehr wesentliche Rolle. Doch unterscheiden sich die beiden Kameras von Nikon nur sehr gering in den Maßen. Beide Modelle sind ziemlich gleich groß und auch die Tiefe unterscheidet sich nur durch 0,5 cm. Hingegen fällt wiederum das Gewicht bei diesem Vergleich Nikon d500 vs. Nikon d7200 auf. So ist die Nikon d7200 um einiges leichter, als die Nikon d500. 675g gegen 860g lautet hier der Vergleich.